Windows Server 2012 verfügbar!

Zwar hatte Microsoft die nächste Version des Windows Server 2012 schon mit Windows 8 Anfang August fertiggestellt, doch bislang nur ausgewählten Kreisen zugänglich gemacht. Jetzt ist er für MSDN- und Technet-Abonnenten zu haben und sogar als Testversion verfügbar, die für 180 Tage lauffähig ist und nach Registrierung zum Download bereit steht. Microsoft selbst spricht von einem Betriebssystem für die Cloud.


Mit dem Windows Server 2012 hat Microsoft die angebotenen Produktvarianten abgespeckt: Es gibt nur noch Standard und Datacenter und sie unterscheiden sich lediglich in der Lizenzierung. Die Essentials-Version soll in die Fußstapfen von den Home und Small Business Server treten, befindet sich derzeit aber noch in der Testphase. Im MSDN-Downloadbereich für Abonnenten stellt Microsoft auch die nur zusammen mit Hardware erhältlichen Varianten Storage Server und Foundation bereit. Weiter lesen »

Windows 8 jetzt auch für Intune-Kunden!

TechNet- und MSDN-Abonnenten können Windows 8 bereits seit Mitte August herunterladen, vor knapp mehr als einer Woche schalteten die Redmonder auch die DreamSpark-Version frei. Nun sind auch Intune-Kunden an der Reihe. Weiter lesen »

Visual Studio 2012 auf der Zielgeraden

Microsoft hat im Zuge der Veröffentlichung der Release Preview für Windows 8 auch die “Release-Candidate”-Version der kommenden Entwicklungsumgebung Visual Studio 2012 zum Download freigegeben. In den bisher erschienenen Developer-Preview- und Beta-Versionen hatte Microsoft noch den Codenamen Visual Studio 11 verwendet. Weiter lesen »

Release Candidate von Windows Server 2012 ist da!

Gleichzeitig zur Release Preview von Windows 8 hat Microsoft unter dem inzwischen offiziellen Namen “Windows Server 2012″ auch die Server-Variante als Release Candidate herausgegeben. Sie steht in der Datacenter Edition seit Donnerstagabend zum kostenlosen, aber registrierungspflichtigen Download bereit. Weiter lesen »

Download! Windows 8 Release Preview

Es ist soweit! Ab sofort steht die letzte öffentliche Vorabversion des Nachfolgers von Windows 7 kostenlos und ohne jede Registrierung zum Download bereit. Passend zu den Bezeichnungen der beiden zuvor veröffentlichten Vorabversionen “Developer Preview” und “Consumer Preview” wurde die nun erschienene “Release Preview” getauft.


Angeboten wird sie außer in Deutsch und Englisch noch in 12 weiteren Sprachen, und zwar jeweils als x86- und x64-Variante. Die ISO-Abbilder sind rund 2,5 (x86) beziehungsweise 3,4 GByte groß (x64). Als Alternative stellt Microsoft auch ein kleines Setup-Programm bereit, welches den PC überprüft und anschließend eine angepasste Version der Beta herunterlädt, was Download-Volumen spart. Weiter lesen »

Windows Server 8 heisst jetzt Windows Server 2012

Microsoft hat zum Start des Microsoft Management Summit 2012 (MMS) in Las Vegas den Namen für die Server-Version von Windows 8 bekannt gegeben. Der Nachfolger von Windows Server 2008 R2 wird als Windows Server 2012 auf den Markt kommen. Weiter lesen »

Windows 8 erscheint in vier Versionen

Anders als noch bei Windows 7 wird die Anzahl an Windows-Versionen deutlich geringer sein: Für x86-/x64-PCs und Notebooks wird es Windows 8 und Windows 8 Pro geben – zudem wird es eine spezielle Version Windows 8 Enterprise für Firmen mit Software-Assurance-Verträgen geben soll, die Funktionen für die IT-Administratoren in Unternehmen enthalten werde.


Als vierte Variante kommt die bisher als “Windows On Arm” bekannte Version für Rechner mit ARM-Prozessoren unter dem Namen Windows RT. “Windows 8″ bezeichnet damit nicht nur den nun ebenfalls offiziellen Namen der Produktfamilie, sondern auch deren funktional eingeschränkteste Version, quasi den Nachfolger der Home-Versionen – was Microsoft mit dieser Begriffsverwürfelung beabsichtigt, ist unklar, doch dürfte sie künftig bei vielen Unterhaltungen über den Windows-7-Nachfolger für Verwirrung sorgen. Weiter lesen »

Windows 8 unterstützt adaptives Layout

Bei Windows 8 will Microsoft besonders viel Wert auf ein ordentliches Design legen. Dazu zählt auch, dass die Metro-Oberfläche auf allen Displays gleich aussieht, egal, wie groß diese sind. Wie das gehen soll hat Microsoft jetzt in einem Beitrag auf MSDN veröffentlicht. Weiter lesen »

Microsoft Office für das iPad fertig

Microsoft hat laut einem Medienbericht eine Version seines Bürosoftware-Pakets Office für Apples iPad fertig. Sie solle demnächst zur Freigabe für den iTunes App Store eingereicht werden, berichtete die Online-Zeitung The Daily am Dienstag. Mit der Software könnten Word-, Excel- und Powerpoint-Dateien auf dem iPad erstellt und bearbeitet werden, die Unterstützung anderer Office-Programme sei noch unklar. Eine Office-Version für das Google-Betriebssystem Android sei nicht in Arbeit, hieß es.

Während Microsoft seine Office-Programme lange nicht auf das iPad brachte, füllte Apple die Lücke gleich zum Start des Geräts im Frühjahr 2010 mit den eigenen Apps Pages, Numbers und Keynote aus. Zudem bieten diverse App-Entwickler weitere Alternativen an.

Microsoft verlängert Support für Windows Vista und Windows 7

Microsoft wollte bisher für die Business-/Professional- und Enterprise-Versionen von Windows 7 und Vista längeren Support bieten als für die Home- und Ultimate-Versionen. Nun sollen alle Versionen längeren Support erhalten. Weiter lesen »